Bürgerauto auf den Härten

Mobil für alle - ALT & JUNG

Das Angebot

Sie wohnen in Immenhausen, Jettenburg, Mähringen, Wankheim oder direkt in Kusterdingen und wollen zum Einkaufen in den Bonusmarkt, einen der Hofläden, zu einer Metzgerei oder Bäckerei, einem Blumen- oder Schreibwarenladen, der Heißmangel, einem Friseur, auf den Friedhof, in die Apotheke, zur Fußpflege, zum Mittagstisch, zum Arzt, in die Bücherei, in die Altenbegegnungsstätte, in den VHS-Kurs, zur DRK-Gymnastik, zur Krankengymnastik, ins Gemeindepflegehaus, zum Sport, in den Deutschkurs oder jemanden besuchen, usw. Aber Sie haben kein Auto oder keinen Führerschein, und Busse fahren auch nicht? Kein Problem mehr. Die ehrenamtlichen Fahrer und Fahrinnen des Bürgerautos der Gemeinde Kusterdingen holen Sie von zu Hause ab und fahren Sie an Ihr Ziel. Auf Wunsch auch wieder zurück. Das Angebot ist kostenlos und gilt an Werktagen. Das Auto fährt innerhalb der Härtengemeinde (Ausnahmen zu den Terminen oder auch außerhalb der Härtengemeinden, sind nach Absprache evtl. möglich). Die Aufsichtspflicht bleibt bei Fahrten für Kinder und Jugendliche bei den Eltern. Wir fahren auch für Sie und Ihre Angehörigen!

Das Projekt „Bürgerauto“ startete im Dezember 2014. Im September 2016 wurden bereits 326 Menschen befördert. Es ist eine interessante kommunale Nahverkehrslösung innerhalb und zwischen den verschiedenen Teilorten. Es wird gefördert durch die soziale und private Pflegeversicherung.

Die Zielgruppe

Die freiwillige Dienstleitung der Gemeinde wird vorrangig für ältere mobilitätseingeschränkte Menschen angeboten. Jedoch können alle Menschen auf den „Härten“ das Angebot kostenlos nutzen. Es soll für alle Menschen ein Stück zusätzliche Lebensqualität bringen. Das Angebot verbindet die fünf Teilorte miteinander und reduziert damit auch den Individualverkehr. Es ist ein generationenübergreifendes Projekt, es werden alle Menschen gefahren, die nicht mobil sind. Ein wichtiges Ziel ist der Erhalt der Selbstständigkeit durch die Sicherung der Versorgung und Teilhabe.

Organisation und Abwicklung

Das Projekt ist bei der Gemeinde angesiedelt. Es wurde bewusst kein Verein gegründet, da die notwendige Verwaltungsstruktur in der Gemeindeverwaltung schon angelegt ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung tragen wesentlich zur reibungslosen und verlässlichen Abwicklung der administrativen Aufgaben bei. Die Senioren- und Gemeinwesenarbeiterin hat das Projekt initiiert und leitet es. Sie ist das Bindeglied zwischen den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, der Gemeinde, den Behörden. Sie ist zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit und die Antragsstellung und Abwicklung der Zuschüsse.

Zu diesen Zeiten kann das Bürgerauto für Sie fahren

  • Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag ganztags (08:00 bis 18:00 Uhr)
  • Freitagvormittag (08:00 bis 12:00 Uhr)
  • Bitte kommen Sie bei Interesse auf uns zu!

Anmeldung der Fahrten

  • Montag und Mittwoch: 08:00 bis 12:00 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag: 13:00 bis 18:00 Uhr
  • Bitte nehmen Sie bei Terminverschiebungen Kontakt mit uns auf!
    Telefon: 07071 3659186
    Handy: 0151 58188237

Zweimonatliche Fahrerbesprechungen finden für Interessenten ohne Anmeldung im Alten Schulhaus, Hindenburgstraße 5, 72127 Kusterdingen, statt.

Das Auto

  • Ford Galaxy, 7 Sitzer, Einstiegshilfe seitlich
  • Angemietet, gewartet und gepflegt vom örtlichen Autohaus
  • Steht (Montag bis Freitag) in einer angemieteten privaten Garage
  • Kindersitze im Kofferraum, Platz für Rollatoren, Navigationsgerät